Dreck - Ein junger Iraker kämpft mit rassistischen Vorurteilen

Dreck - Ein junger Iraker kämpft mit rassistischen Vorurteilen

0 0 4 mesi fa
•Drama• Er nennt sich Sad und kommt aus Basra. Abend für Abend zieht der junge Iraker durch deutsche Lokale, um seine hundert Rosen zu verkaufen. Ein Kellerloch mit einem Stuhl ist sein Zuhause. Er will sterben und gleichzeitig leben. Das WDR Hörspiel würdigt mit diesem Stück den kürzlich verstorbenen Hörspielregisseur Norbert Schaeffer, dessen unverwechselbare Handschrift auch diese Inszenierung trägt. // Von Robert Schneider / Regie: Norbert Schaeffer / WDR/ORB 1993 / www.hoerspiel.wdr.de

Seguici su Facebook